verhaltensforschung

  • 1Verhaltensforschung — ↑Ethologie …

    Das große Fremdwörterbuch

  • 2Verhaltensforschung — Die Verhaltensbiologie ist eine Teildisziplin der Biologie und erforscht das Verhalten der Tiere und des Menschen. Sie beschreibt das Verhalten, stellt Vergleiche zwischen Individuen und Arten an und versucht, das Entstehen bestimmter… …

    Deutsch Wikipedia

  • 3Verhaltensforschung — Ethologie * * * Ver|hạl|tens|for|schung 〈f. 20; unz.〉 Erforschung des objektiv feststellbaren Verhaltens von Tieren u. Menschen; Sy Ethologie * * * Ver|hạl|tens|for|schung, die: Erforschung der menschlichen u. tierischen Verhaltensweisen (als… …

    Universal-Lexikon

  • 4Verhaltensforschung — interdisziplinäre Forschungsrichtung; der Methodik nach Naturwissenschaft, inhaltlich aber Symbiose aus Natur und Geisteswissenschaften. Die V. befasst sich mit der Erforschung des menschlichen Verhaltens; Forschungsgrundlage ist das beobachtbare …

    Lexikon der Economics

  • 5Verhaltensforschung —    ist den (im Unterschied zu psychischen Vorgängen) ”von außen“ beobachtbaren, meßbaren Vorgängen des Lernens, des Funktionierens usw. zugewandt. In höchst unterschiedlichen Programmatiken untersucht sie die in der theol. Systematik, vor allem… …

    Neues Theologisches Wörterbuch

  • 6Verhaltensforschung — Ver|hạl|tens|for|schung …

    Die deutsche Rechtschreibung

  • 7Sozialökonomische Verhaltensforschung — Das von Günter Schmölders in den 1950er Jahren begründete Konzept der sozialökonomischen Verhaltensforschung will ökonomisch relevantes Verhalten mit Hilfe von Erkenntnissen aus sozialwissenschaftlichen Nachbardisziplinen erklären. Alle Versuche …

    Deutsch Wikipedia

  • 8Vergleichende Verhaltensforschung — Als Ethologie (gr. ηθος ethos „Charakter“, „Sinnesart“, „Sitte“, „Gewohnheit“ und logie) wird im deutschen Sprachraum traditionell die „klassische“ vergleichende Verhaltensforschung bezeichnet, gelegentlich aber auch ganz generell die… …

    Deutsch Wikipedia

  • 9Konrad Lorenz Institut für Vergleichende Verhaltensforschung — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Konrad Lorenz Institut für Vergleichende Verhaltensforschung Gründung 1945… …

    Deutsch Wikipedia

  • 10Gesellschaft für biologische Anthropologie, Eugenik und Verhaltensforschung — Die Gesellschaft für biologische Anthropologie, Eugenik und Verhaltensforschung (GfbAEV) ist ein rechtsextremer eingetragener Verein mit Sitz in Ellerau. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Ziele 3 Wilhelm Tietjen Stiftung für Fertilisation …

    Deutsch Wikipedia

  • 11Aggregation (Verhaltensforschung) — Die Aggregation (lat. aggregare, anhäufen, beigesellen) bezeichnet in der Verhaltensforschung und biologie einfache Ansammlungen von Tieren, die ohne soziale Bindung durch Einflüsse der Umwelt entstehen (gregäres Verhalten) – etwa an Tränken.… …

    Deutsch Wikipedia

  • 12Ethologie — Verhaltensforschung * * * Etho|lo|gie 〈f. 19; unz.〉 = Verhaltensforschung [<grch. ethos „Gewohnheit, Sitte“ + logos „Rede, Kunde“] * * * Etho|lo|gie, die; [lat. ethologia = Sitten od. Charakterdarstellung < griech. ēthologi̓a]:… …

    Universal-Lexikon

  • 13Verhaltensbiologie — Die Verhaltensbiologie ist eine Teildisziplin der Biologie und erforscht das Verhalten der Tiere und des Menschen. Sie beschreibt das Verhalten, stellt Vergleiche zwischen Individuen und Arten an und versucht, das Entstehen bestimmter… …

    Deutsch Wikipedia

  • 14Verhaltensforscher — Die Verhaltensbiologie ist eine Teildisziplin der Biologie und erforscht das Verhalten der Tiere und des Menschen. Sie beschreibt das Verhalten, stellt Vergleiche zwischen Individuen und Arten an und versucht, das Entstehen bestimmter… …

    Deutsch Wikipedia

  • 15Ethologe — Als Ethologie (gr. ηθος ethos „Charakter“, „Sinnesart“, „Sitte“, „Gewohnheit“ und logie) wird im deutschen Sprachraum traditionell die „klassische“ vergleichende Verhaltensforschung bezeichnet, gelegentlich aber auch ganz generell die… …

    Deutsch Wikipedia

  • 16Ethologie — Als Ethologie wird im deutschen Sprachraum traditionell die „klassische“ vergleichende Verhaltensforschung bezeichnet, gelegentlich aber auch ganz generell die Verhaltensbiologie. Die Ethologie ist somit ein Teilgebiet der Zoologie und eine… …

    Deutsch Wikipedia

  • 17Ethologisch — Als Ethologie (gr. ηθος ethos „Charakter“, „Sinnesart“, „Sitte“, „Gewohnheit“ und logie) wird im deutschen Sprachraum traditionell die „klassische“ vergleichende Verhaltensforschung bezeichnet, gelegentlich aber auch ganz generell die… …

    Deutsch Wikipedia

  • 18Verhaltenskunde — Als Ethologie (gr. ηθος ethos „Charakter“, „Sinnesart“, „Sitte“, „Gewohnheit“ und logie) wird im deutschen Sprachraum traditionell die „klassische“ vergleichende Verhaltensforschung bezeichnet, gelegentlich aber auch ganz generell die… …

    Deutsch Wikipedia

  • 19Eibl-Eibesfeldt — Irenäus Eibl Eibesfeldt (* 15. Juni 1928 in Wien Döbling) ist ein österreichischer Verhaltensforscher. Er war Schüler von Konrad Lorenz und baute mit diesem sowie mit Ilse Prechtl und Wolfgang Schleidt zunächst die Max Planck Forschungsstelle für …

    Deutsch Wikipedia

  • 20Irenäus Eibl-Eibesfeldt — (Mitte), 2009 Irenäus Eibl Eibesfeldt (* 15. Juni 1928 in Wien) ist ein österreichischer Verhaltensforscher. Er war Schüler von Konrad Lorenz und baute mit diesem sowie mit Ilse Prechtl und Wolfgang Schleidt zunächst die Max Planck… …

    Deutsch Wikipedia