schipkapaß

  • 1Schipkapaß — Schipkapaß, 1334 m hoher Übergang über den mittlern Balkan zwischen Bulgarien und Ostrumelien, nach dem bulgarischen Dorf Schipka (634 m ü. M.) an seinem steilern Südabfall benannt. Der mit einer leidlichen Fahrstraße versehene und leicht… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 2Schipkapaß — Schipkapaß, der wichtigste über den Balkan führende Paß, von Gabrovo in Bulgarien nach Kazanlik in Ostrumelien, 1333 m ü.d.M.; von den Russen gegen die Türken unter Suleiman Pascha 20. bis 27. Aug. 1877 behauptet; 9. Jan. 1878 die türk. Armee (32 …

    Kleines Konversations-Lexikon

  • 3Schipkapaß — Schipkapass (rotes Viereck) Bulgarien Nachbarorte: Gabrowo, Kasanlak, Plewen (im Norden), Stara Sagora (im Süden) Der Schipkapass ist ein wichtiger Gebirgspass im bulgarischen Balkangebirge und …

    Deutsch Wikipedia

  • 4Der Schipkapaß — Postkarte mit Blick auf die Gaststätte Der Schipkapaß ist ein 1908 erschienener Studentenroman von Karl Hans Strobl. Ab der zweiten Auflage trug der Roman den Titel Die Flamänder von Prag. Inhaltsverzeichnis …

    Deutsch Wikipedia

  • 5Karl Hans Strobl — (* 18. Januar 1877 in Iglau (Jihlava), Mähren; † 10. März 1946 in Perchtoldsdorf bei Wien) war ein österreichischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis …

    Deutsch Wikipedia

  • 6Karl Hans Strobl — Activités écrivain Naissance 18 janvier 1877 Iglau …

    Wikipédia en Français

  • 7Russisches Reich — (hierzu die Übersichtskarte »Europäisches Rußland« und Spezialkarte »Mittleres Rußland«), ein Kaisertum, das den ganzen Osten Europas, dazu den Norden und einen Teil der Mitte Asiens einnimmt, d.h. ein Sechstel alles festen Bodens auf der Erde,… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 8Türkisches Reich — Türkisches Reich. Das türkische oder osmanische Reich (türk. Memâlik i Osmanije, »die osmanischen Länder«, oder Devlet i Alije, »das hohe Reich«) umfaßt die gesamte Ländermasse, die in Europa, Asien und Afrika unter der Herrschaft des Sultans… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 9Schipka — ist in Bulgarien der Name von: einer Stadt Schipka (Stadt) ein Gebirgspass im Balkangebirge Schipkapass ein Berg im Balkangebirge Schipka (Berg) Nationalpark Schipka ein ehemaliger Fußballclub Schipka Sofia die bulgarische Bezeichnung für… …

    Deutsch Wikipedia

  • 10Schipkapass — xx Schipkapass Schipkapass …

    Deutsch Wikipedia

  • 11Balkán — (türk., »Gebirge«), 1) das im Altertum Hämos genannte große Gebirge der Balkanhalbinsel. das, 21–45 km breit, sich vom serbischen Grenzfluß Timok 600 km in westöstlicher Richtung bis an das Schwarze Meer erstreckt (s. Karte »Balkanhalbinsel«). Es …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 12Dragomirow — Dragomirow, Michael Iwanowitsch, russ. General, geb. 1830, trat 1849 als Offizier in das Leibgarde Semenowsche Regiment, besuchte dann bis 1856 die Generalstabsakademie, wurde darauf in den Generalstab versetzt und bald zum Professor der Taktik… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 13Feste Stellungen — Feste Stellungen, im Gegensatz zu den Festungen Stellungen, in denen sich Heeresabteilungen, selbst Feldarmeen, die den Kampf nicht vermeiden können oder wollen, festsetzen, um durch die hinter den Deckungen etc. für die Verteidigung gewonnenen… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 14Gümrüktschal — (Jumrukčal), höchster Gipfel des Balkans, 2375 m hoch, zwischen Trojan und Schipkapaß …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 15Gabrowo — Gabrowo, Stadt in Bulgarien, an der Jantra und der Straße über den Schipkapaß nach Kazanlyk, 640 m ü. M., mit 3 Kirchen und (1893) 7809 christl. Einwohnern, die Fabrikation von Tuch, Posamentier und Töpferwaren treiben …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 16Glasow [2] — Glasow, Wladimir Gawrilowitsch, russ. Minister, geb. 12. Sept. 1848, besuchte das Meßinstitut und die 3. Alexander Militärschule und wurde 1869 Unterleutnant. Nach Absolvierung der Generalstabsakademie wurde er als Stabskapitän in den Generalstab …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 17Gurko — (deutsch: Hurko), Joseph Wladimirowitsch, russ. General, geb. 15. Nov. 1828 aus einer altadligen weißrussischen Familie, gest. 28. Jan. 1901 auf seinem Landgut im Twerschen, wurde, im kaiserlichen Pagenkorps erzogen, 1846 Kornett im… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 18Kazanlýk — Kazanlýk, Stadt in Ostrumelien, 398 m ü. M., am Südfuß des zentralen Balkans und an einem linken Zufluß der Tundscha, in überaus wasserreicher, fruchtbarer Umgebung zwischen Nußbaumwäldern, Kastanienhainen und Rosenfeldern reizend gelegen,… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 19Nikolaus [2] — Nikolaus, weltliche Fürsten: 1) N. I. (Nikita) Petrović Njegoš, Fürst von Montenegro, geb. 7. Okt. 1841, Sohn des Mirko Petrović, Bruders des Fürsten Danilo, dem er 14. Aug. 1860 in der Regierung folgte, begann bereits 1862 einen Krieg mit den… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 20Stara Zagora — (türk. Eski Zagra), bulgar. Kreishauptstadt (Ostrumelien), am Südabhang der Sredna Gora (Karadža Dagh) in fruchtbarer, wohlbebauter Gegend, durch die Zweigbahn Nova Zagora Tschirpan mit der Eisenbahn Tirnovo Burgas verbunden, 190 m hoch gelegen,… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon