flatschen

  • 1 Flatschen — Flatschen, 1) ein breiter dünner Körper von beträchtlicher Größe; 2) (Landw.), ein kleiner Haufen Heu; 3) (Seidenb.), die Abtheilungen des Futtergerüstes, worauf die Seidenwürmer zum Häuten ausgebreitet werden …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 2 Flätschen — Flätschen, S. Fletschen …

    Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • 3 Flatschen — Flatschen,der:⇨1Klumpen …

    Das Wörterbuch der Synonyme

  • 4 Flatschen — Flatsch [ fla(:)t̮ʃ], der; [e]s, e, Flat|sche [ fla(:)t̮ʃə], die; , n, Flat|schen [ fla(:)t̮ʃn̩], der; s, [mhd. vlatsche, vletsche = Schwert mit breiter Klinge, wohl zu ahd. flaʒ, ↑ Fladen] (landsch.): a) auf dem Boden liegende breiige Masse; b) …

    Universal-Lexikon

  • 5 flatschen — flatschenv 1.tr=jmmitderflachenHandinsGesichtschlagen.Schallnachahmend,etwasovielwie»klatschendsichübereineFlächeverbreiten«.19.Jh.,nordd. 2.intr=inWassertreten.Schallnachahmend,analogzu»⇨platschen«.1600ff. 3.impers=esregnetheftig.19.Jh …

    Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • 6 Flatschen — Flạt|sche [auch fla:...], die; , n, Flạt|schen, der; s, (landschaftlich für großes Stück; breiige Masse) …

    Die deutsche Rechtschreibung

  • 7 flatschen — schwerfällig, geräuschvoll gehen; dazu: Flatschneckel = schwerfälliger Mensch (Schimpfname) …

    Saarland-Deutsch Wörterbuch

  • 8 Ermhof — ist ein kleiner Weiler mit ca. 20 Einwohnern, der zum nördlich gelegenen Neukirchen bei Sulzbach Rosenberg in der Oberpfalz gehört. Der Ort ist ausschließlich landwirtschaftlich geprägt und besteht aus 3 4 (ehemaligen) Bauernhöfen.… …

    Deutsch Wikipedia

  • 9 Seide [1] — Seide, der Stoff, welcher von den Cocons, den äußern Hüllen der eingepuppten Raupen des Seidenspinners (Phalaena bombyx mori, Endromys mori, Art aus der Gattung Spinner, der weißlich ist, mit einigen dunkeln Querstrichen u. einem halbmondförmigen …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 10 Darmentzündung — (Enteritis), diejenige Form der Erkrankung des Verdauungskanals, wo theils die Schleimhaut, theils die Muskelhaut, theils der Bauchfellüberzug eines mehr od. weniger großen Darmstückes von Entzündung ergriffen ist. Sie kündigt sich durch einen… …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 11 Fächer [1] — Fächer, 1) (Fächel), Geräth, bes. in heißen Ländern gebraucht, um das Gesicht gegen die Sonne zu schützen, od. sich frische Luft zuzuwehen (letzteres sind die sogenannten Winterfächer); besteht jetzt meist aus 8–12 dünnen, 8–16 Zoll langen, an… …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 12 Eierkunde — (Oologie; hierzu die Tafeln »Eier europäischer Vögel I u. II«, mit Namenregister), die Lehre von den Vogeleiern, beschäftigt sich speziell mit dem Studium der Kalkschale des Vogeleies und leistet in Verbindung mit der Nesterkunde (Kaliologie) der …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 13 Fließ (1), das — 1. Das Fließ, des es, plur. die e, Diminut. das Fließchen, Oberd. das Fließlein, ein im Hochdeutschen größten Theils veraltetes Wort. 1) Ein Büschel Wolle oder Haare, im Niedersächsischen; in gröbern Mundarten ein Flausch, ein Flatschen, S. diese …

    Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • 14 Heuscheibe, die — Die Heuscheibe, plur. die n, in der Landwirthschaft, runde Haufen oder vielmehr Scheiben, welche fünf bis acht Klafter im Umkreise haben, aber nur eine halbe Elle hoch sind, und aus den Wetterhaufen des gemäheten Heues gemacht werden; Flatschen,… …

    Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • 15 Windhaufen, der — Der Windhaufen, des s, plur. ut nom. sing. kleine Haufen des abgemäheten Heues, damit der Wind dasselbe nicht verführe. S. Wetterhaufen. In einigen Gegenden heißen sie Bockhaufen, Böcke, Flatschen …

    Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • 16 Kloß — 1. (nordd.): Klut; (südd., österr.): Knödel, Knopf. 2. Brocken, Klumpen, Stück; (ugs.): Batzen; (südd., schweiz. ugs.): Mocken. * * * Kloß,der:1.〈Speise〉Knödel(landsch)+Krokette·Kartoffelkloß–2.⇨Dicke(I) Kloß 1.Knödel,Krokette 2.→Fettwanst …

    Das Wörterbuch der Synonyme

  • 17 Klumpen — flockig werden, gerinnen, Klumpen bilden, klumpig werden; (landsch.): schlickern, zusammenlaufen; (landsch., bes. südd., österr., schweiz.): stocken. * * * klumpen,sich:⇨ballen(II,1) KlumpenBrocken,Block;ugs.:Batzen,Trumm,Flatschen …

    Das Wörterbuch der Synonyme

  • 18 schlagen — Ehe ich mich schlagen lasse ist eine Redensart, mit der man dem Nötigenden nachgibt; Sich breitschlagen lassen: sich nach anfänglichem Widerstreben zu etwas bereit erklären; Sich geschlagen geben: vor allem heute in einer Diskussion keine… …

    Das Wörterbuch der Idiome

  • 19 Flaatschen — Flaatschenm großesStück;Fetzen;großerFleck.⇨Flatschen.Nordd18.Jh …

    Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • 20 flaatschen — flaatschenv jmeineflaatschen=jnohrfeigen.⇨flatschen.1900ff …

    Wörterbuch der deutschen Umgangssprache