arseneisen

  • 1 Arseneisen — Arseneisen, s. u. Arsenik I. B) b) …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 2 Arseneisen — Arseneisen, Mineral, soviel wie Arsenikalkies …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 3 Arseneisen — (Arsenikalkies, Löllingit), FeAs2 (27,2% Fe, 72,8% As, meist noch schwefelhaltig), kristallisiert rhombisch, meist derb, körnig oder stengelig; uneben brechend; spröde; Härte 5–5,5, spez. Gew. 6,8–7,4; metallglänzend; silberweiß bis… …

    Lexikon der gesamten Technik

  • 4 Arseneisen — Arsēneisen, Arsenikalkies, Löllingit, aus Arsen und Eisen bestehendes, silberweißes, rhombisches Mineral …

    Kleines Konversations-Lexikon

  • 5 Arseneisen — Löllingit Chemische Formel FeAs2 Mineralklasse Sulfide und Sulfosalze Metall:Schwefel (Selen,Tellur)<1:1 II/D.23 10 (nach Strunz) 2.12.2.9 (nach Dana) …

    Deutsch Wikipedia

  • 6 Arsenikālkies — (Arseneisen, weicher Giftkies), Mineral, kristallisiert rhombisch, findet sich meist derb in körnigen und stengeligen Aggregaten, ist silberweiß bis stahlgrau, Härte 5–5,5, spez. Gew. 7,1–7,4. Die meisten Varietäten sind nahezu reines Arseneisen… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 7 Eisenarsenid — Löllingit Chemische Formel FeAs2 Mineralklasse Sulfide und Sulfosalze Metall:Schwefel (Selen,Tellur)<1:1 II/D.23 10 (nach Strunz) 2.12.2.9 (nach Dana) …

    Deutsch Wikipedia

  • 8 Löllingit — Löllingit; Fundort: Broken Hill, Yancowinna County, New South Wales, Australien Größe: 2.4 x 2.2 x 2.0 cm Chemische Formel FeAs2 Mineralklasse Sulfide und Sulfosalze Metall:Schwefel (Selen,Tellur)<1:1 …

    Deutsch Wikipedia

  • 9 Plinian — Plinian, Mineral, erscheint in tafelartigen Krystallen des monoklinoëdrischen Systems, Härte 5 bis 6, spec. Gew. 6,2 bis 6,5; zinnweiß, wenig glänzend, besteht aus Schwefeleisen u. Arseneisen; es findet sich in Zinnwald, Ehrenfriedersdorf, am St …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 10 Arsenik — Arsenik, I. (Mineralogie), bildet nach einigen Mineralogen eine Gruppe der Mineralien mit den Geschlechtern: gediegen A., Realgar, Arsenikblüthe u. Auripigment. A. kommt natürlich vor A) gediegen (Näpfchen od. Schirlkobalt, Scherbenkobalt,… …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 11 Arsēn — (Arsenĭcum, Arsenikmetall, Arsenikkönig, Schwarzer od. Grauer Arsenik, Fliegenstein, Chem.), chem. Zeichen: As, atom. Gewicht: 937,5 od. 75 (H = i). Metall, den Griechen nur in seiner Verbindung mit Schwefel, als Auripigment, den Arabern gis Oxyd …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 12 Arsēn — (Arsenik) As, chem. Element, findet sich gediegen als Scherbenkobalt (Näpfchenkobalt, Fliegenstein, Cobaltum) namentlich auf Gängen im kristallinischen Schiefer und Übergangsgebirge, in feinkörnigen bis dichten Aggregaten, derb, eingesprengt,… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 13 Arsenmetalle — (Arsenide, Arsenlegierungen), Verbindungen der Metalle mit Arsen, finden sich z. T. in der Natur, wie Arseneisen (Arsenikalkies), Arsennickel (Kupfernickel) etc. Arsenkupfer, s. Weißkupfer. Sie entstehen z. T. durch Zusammenschmelzen der Metalle… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 14 Arsenikalkies — Arsenikalkies, s. Arseneisen …

    Lexikon der gesamten Technik

  • 15 Löllingit — Löllingit, s.v.w. Arseneisen (s.d.) …

    Lexikon der gesamten Technik

  • 16 Arsen — Arsēn, Arsenik (schwarzer oder grauer), Fliegenstein, Scherbenkobalt, Cobaltum, Arsenĭcum, chem. Zeichen As, grauweißes, kristallinisches (rhomboedrisches), sprödes Metall; findet sich gediegen oder mit andern Elementen im Arseneisen, Arsenkies,… …

    Kleines Konversations-Lexikon

  • 17 Arsenikalkies — Arsenikālkies, s. Arseneisen …

    Kleines Konversations-Lexikon

  • 18 Giftkies — Giftkies, Arseneisen und Arsenkies …

    Kleines Konversations-Lexikon

  • 19 Löllingit — Löllingīt, Mineral, s. Arseneisen …

    Kleines Konversations-Lexikon