aponeurose

  • 101Musculus transversus abdominis — Ursprung Äußere zwei Drittel des Lig. inguinale, Crista Iliaca, Fascia thoracolumbalis, Knorpel der unteren sechs Rippen …

    Deutsch Wikipedia

  • 102Muskelanheftung — Die Befestigung eines Skelettmuskels erfolgt mindestens an zwei Punkten, Ursprung und Ansatz, über Sehnen, also den bindegewebigen Anteil eines Muskels. Die Befestigung erfolgt meistens am Skelett, einige Muskeln sind auch an Faszien angeheftet,… …

    Deutsch Wikipedia

  • 103Muskelansatz — Die Befestigung eines Skelettmuskels erfolgt mindestens an zwei Punkten, Ursprung und Ansatz, über Sehnen, also den bindegewebigen Anteil eines Muskels. Die Befestigung erfolgt meistens am Skelett, einige Muskeln sind auch an Faszien angeheftet,… …

    Deutsch Wikipedia

  • 104Muskelkopf — Die Befestigung eines Skelettmuskels erfolgt mindestens an zwei Punkten, Ursprung und Ansatz, über Sehnen, also den bindegewebigen Anteil eines Muskels. Die Befestigung erfolgt meistens am Skelett, einige Muskeln sind auch an Faszien angeheftet,… …

    Deutsch Wikipedia

  • 105Muskelursprung — Die Befestigung eines Skelettmuskels erfolgt mindestens an zwei Punkten, Ursprung und Ansatz, über Sehnen, also den bindegewebigen Anteil eines Muskels. Die Befestigung erfolgt meistens am Skelett, einige Muskeln sind auch an Faszien angeheftet,… …

    Deutsch Wikipedia

  • 106Nikolai Iwanowitsch Pirogow — auf einem Gemälde von Ilja Jefimowitsch Repin, 1881 Nikolai Iwanowitsch Pirogow (russisch Николай Иванович Пирогов; * 13. Novemberjul./ 25. Nov …

    Deutsch Wikipedia

  • 107Oberschenkel — Querschnitt durch den Oberschenkel Der Oberschenkel (lat. Femur) ist ein Teil des Beines (bei Tieren: der Hintergliedmaße) und befindet sich zwischen Hüfte bzw. Gesäß und Knie bzw. Unterschenkel. Inhaltsverzeichnis …

    Deutsch Wikipedia

  • 108Palmaraponeurose — Die Palmaraponeurose und die oberflächlichen Muskeln der Hohlhand Die Palmaraponeurose ist eine Sehnenplatte in der Hohlhand. Sie ist die Fortsetzung der Sehne des langen Hohlhandmuskels (Musculus palmaris longus). Dieser ist jedoch bei etwa… …

    Deutsch Wikipedia

  • 109Rektusscheide — oberhalb der Linea arcuata Die Rektusscheide (lat. Vagina musculi recti abdominis) ist die von den Sehnenplatten der Muskeln der vorderen Bauchwand gebildete Hülle um den Musculus rectus abdominis. Es werden Vorderwand (Lamina anterior) und… …

    Deutsch Wikipedia

  • 110Sehnenansatz — Die Befestigung eines Skelettmuskels erfolgt mindestens an zwei Punkten, Ursprung und Ansatz, über Sehnen, also den bindegewebigen Anteil eines Muskels. Die Befestigung erfolgt meistens am Skelett, einige Muskeln sind auch an Faszien angeheftet,… …

    Deutsch Wikipedia

  • 111Seitenbandruptur des Daumens — Die Seitenbandruptur des Daumens, im Volksmund auch Skidaumen genannt, ist eine häufige Bandverletzung des Daumens. Durch eine Gewalteinwirkung knickt der Daumen im Grundgelenk nach außen (radial) weg und das innenseitige (ulnare) Seitenband… …

    Deutsch Wikipedia

  • 112Skrotalhernie — Klassifikation nach ICD 10 K40 Hernia Inguinalis …

    Deutsch Wikipedia

  • 113Stützapparat — Der Stütz und Bewegungsapparat ist ein Organsystem in der Anatomie. Er sorgt dafür, dass der Körper in einer festgelegten Form bleibt, aber trotzdem zielgerichtet bewegt werden kann. Dafür ist er aus festen und beweglichen Organen zusammengesetzt …

    Deutsch Wikipedia

  • 114Membran — (v. lat. Membrāna), 1) (Anat.), Haut; so Membrana adipōsa, Fetthaut; M. allantoidea, s. Allantois; M. aponeurotica, s. Aponeurose; M. arachnoidea, Spinnwebenhaut; M. capsularis, ein Kapselband; M. cellularis, Zellenhaut; M. hyaloidea,… …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 115Sehnenhaut — Sehnenhaut, s. Aponeurose …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 116Sehnige Ausbreitung — u. Sehnige Haut, s. Aponeurose. S. Hirnschädeldecke, s.u. Aponeurotische Haube. Sehniger Ring der Pfanne, Verstärkungsfasern des Kapselbandes des Hüftgelenkes, s. Fußbänder A) …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 117Aponeurōsen — (gr., Anat.), feste, aus dicht verfilzten Sehnenfasern bestehende Haut, welche die Muskeln umgiebt u. sie in ihrer Form erhält od. die Muskeln mit den Knochen verbindet u. so die [611] Beweglichkeit der Glieder ermöglicht. Die A. sind im gefunden …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 118Armmuskeln — (Musculi brachii), die zur Bewegung des Armes im weiteren u. engeren Sinne bestimmten Muskeln. Hier nur von letzteren: A) Oberarmmuskeln, die den Arm bewegenden: a) aufhebende: aa) der Deltamuskel (Musculus deltoideus), starker, fleischiger… …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 119Auge [2] — Auge (lat. Oculus), 1) (Anat.), das Sehorgan; man unterscheidet das A. als Gesichtstheil, die Außenseite desselben, u. dasselbe seiner eigentlichen Bildung nach. In letzterer Hinsicht ist A) der Augapfel (Bulbus oculi) das eigentliche A., dem die …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 120Bauch [1] — Bauch, 1) der vordere, von Fett gewölbte Theil des Unterleibes; 2) (lat. Venter, Abdomen, Unterleib, Anat.), die nach oben von dem Zwerchfell nach hinten von den Lendenwirbeln, mehreren Rücken u.a. Muskeln, nach den Seiten u. nach vorn von den B… …

    Pierer's Universal-Lexikon