Firmelung


Firmelung
f =, -en рел.
конфирмация

Большой немецко-русский и русско-немецкий словарь. 2003.

Смотреть что такое "Firmelung" в других словарях:

  • Firmelung — Firmelung, so v.w. Firmung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Firmelung — Firmelung, s. Firmung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Firmelung — Firmelung, s. Firmung …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Firmelung — Fịr|me|lung: ↑Firmung …   Universal-Lexikon

  • Firmelung — Fir|me|lung die; , en <zu ↑firmen> svw. ↑Firmung …   Das große Fremdwörterbuch

  • Firmelung, die — Die Firmelung, in einigen Gegenden die Firmung, plur. inus. die Handlung des Firmelns, welche in der Römischen und Griechischen Kirche unter die Sacramente gerechnet wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Taufe [1] — Taufe, die von Christus selbst angeordnete, feierliche, zu den Sacramenten gehörige Religionshandlung, durch welche nach Ablegung des christlichen Glaubensbekenntnisses u. nach dreimaliger symbolischer Besprengung des Täuflings mit Wasser auf den …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Raskolniken — Raskolniken, d. i. Schismatiker, od., wie sie sich selbst nennen, Starowerzi (Starobradzi, d. i. Altgläubige), Isbraniki (d. i. Auserwählte), Prawoslawniije (d. i. Rechtgläubige), eine Secte der Russischen Kirche. Sie verwarfen die seit 1642 von… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Verwandtschaft — Verwandtschaft, 1) (Blutsverwandtschaft, Cognatio, Consanguinitas), das auf der Zeugung u. der dadurch entstandenen Gemeinschaft des Blutes beruhende Verhältniß zwischen mehren Personen. Durch diesen Begriff schon scheidet sich die V. genugsam… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Adalbert — Adalbert, deutscher Name, d.i. der Edelgeborene. I. Fürsten. A) Grafen u. Herzöge von Elsaß: 1) A. I., 684 erster Graf von Nieder Elsaß, wurde 690 Herzog u. st. 722, s. Elsaß. 2) A. II., bis 898 Graf von Nieder Elsaß, s. ebd. 3) A. II., Sohn des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auflegung der Hände — Auflegung der Hände, Gebrauch der Menschen, um zu segnen u. zu weihen; die Griechen weiheten so ihre Beamten, die Römer schenkten ihren Sklaven dadurch die Freiheit; bei den Jsraeliten ertheilten so die Väter ihren Kindern den Segen, weihete… …   Pierer's Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.