Principium identitātis это:

Principium identitātis
Закон тождества.
В логике - один из четырех законов мышления.
Закон тождества (principium identitatis) гласит: А есть А (omne subjectum est praedicatum sui), или, иначе А = А. (Г. В. Плеханов, Предисловие переводчика ко 2-му изданию брошюры Ф. Энгельса "Людвиг Фейербах".)

Латинско-русский и русско-латинский словарь крылатых слов и выражений. — М.: Русский Язык. . 1982.

Смотреть что такое "Principium identitātis" в других словарях:

  • Principium Identitatis —   [lateinisch »Identitätsprinzip«] das, , Logik: der Satz von der Identität (A = A), nach dem ein Gegenstand, Begriff oder Sachverhalt in allen Zusammenhängen und unabhängig von allen Denkoperationen immer derselbe …   Universal-Lexikon

  • Principium Identitatis — Prin|ci|pi|um Iden|ti|ta|tis das; <aus gleichbed. lat. principium identitatis> Satz der Identität (Logik) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Principium identitatis indiscernibilium — (lateinisch) bezeichnet den „Satz der Identität des Ununterscheidbaren“. Dieser Satz zur logischen Identität sagt aus, dass alle realen Objekte, die real verschieden sind, sich auch qualitativ voneinander unterscheiden müssen. Es gibt damit keine …   Deutsch Wikipedia

  • Principium Identitatis Indiscernibilium —   [lateinisch »Prinzip von der Identität des Ununterscheidbaren«] das, , Logik: bei G. W. Leibniz Formel für seine Auffassung von der Unterschiedenheit (Individualität) alles Wirklichen (Identität) …   Universal-Lexikon

  • ТОЖДЕСТВО —         понятие, выражающее предельный случай равенства объектов, когда не только все родовидовые, но и все индивидуальные их свойства совпадают. Совпадение родовидовых свойств (сходство), вообще говоря, не ограничивает числа приравниваемых… …   Философская энциклопедия

  • Begriffsschriftnotation — Das Titelblatt der Begriffsschrift Die Begriffsschrift ist ein schmales, weniger als hundert Seiten umfassendes Buch des Jenaer Mathematikers und Philosophen Gottlob Frege zur Logik. Es wurde 1879 mit dem Untertitel „Eine der arithmetischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Leibniz'sches Ersetzbarkeitstheorem — In logischen Systemen wird Identität über Ununterscheidbarkeit eingeführt: Das Identitätsprinzip besagt, dass ein Gegenstand A genau dann mit einem Gegenstand B identisch ist, wenn sich zwischen A und B kein Unterschied finden lässt. Die Methode …   Deutsch Wikipedia

  • Leibniz'sches Identitätsprinzip — In logischen Systemen wird Identität über Ununterscheidbarkeit eingeführt: Das Identitätsprinzip besagt, dass ein Gegenstand A genau dann mit einem Gegenstand B identisch ist, wenn sich zwischen A und B kein Unterschied finden lässt. Die Methode …   Deutsch Wikipedia

  • Leibniz-Gesetz — In logischen Systemen wird Identität über Ununterscheidbarkeit eingeführt: Das Identitätsprinzip besagt, dass ein Gegenstand A genau dann mit einem Gegenstand B identisch ist, wenn sich zwischen A und B kein Unterschied finden lässt. Die Methode …   Deutsch Wikipedia

  • Leibnizgesetz — In logischen Systemen wird Identität über Ununterscheidbarkeit eingeführt: Das Identitätsprinzip besagt, dass ein Gegenstand A genau dann mit einem Gegenstand B identisch ist, wenn sich zwischen A und B kein Unterschied finden lässt. Die Methode …   Deutsch Wikipedia

  • Leibnizsches Ersetzbarkeitstheorem — In logischen Systemen wird Identität über Ununterscheidbarkeit eingeführt: Das Identitätsprinzip besagt, dass ein Gegenstand A genau dann mit einem Gegenstand B identisch ist, wenn sich zwischen A und B kein Unterschied finden lässt. Die Methode …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»